Kirchensteuern

Die vier Kirchen des Kantons Basel-Stadt erheben als öffentlich-rechtliche Körperschaften von den natürlichen Personen, die im Kantonsgebiet wohnhaft sind und der Kirche angehören, eine Steuer auf der Grundlage der basel-städtischen Einkommenssteuer. Die Kirchensteuer beträgt bei der Evangelisch-Reformierten Kirche, der Römisch-Katholischen Kirche und der Christkatholischen Kirche 8 Prozent der kantonalen Einkommenssteuer. Die Israelitische Gemeinde Basel erhebt von ihren Mitgliedern als Steuer 12 Prozent der kantonalen Einkommenssteuer, im Minimum aber CHF 50.- und im Maximum CHF 20'400.-.